Infopoint Brenner Basistunnel

Seit Jänner 2015 beherbergt die Franzensfeste das Konsortium Beobachtungsstelle zum Bau des Brenner Basistunnels und den BBT-Infopoint.

Der BBT-Infopoint wurde bereits im November 2007 im Dorf Franzensfeste eröffnet. Mit dem Umzug in die Franzensfeste wird die bestehende Ausstellung erweitert und ab Spätherbst 2015 eine neue Dauerausstellung zum Bau des Brenner Basistunnels eröffnet. Dort können die Besucher durch modern aufbereitete Informationen in sieben Schauräumen in die Welt des Tunnelbaus eintauchen und sich über Themen wie Umweltschutz, Verkehrspolitik oder Geologie sowie über den aktuellen Baufortschritt informieren.

Baustellenbesuche

Die moderne Projektkommunikation hat in den vergangenen Jahren die Baustellen unter Tage für Besucher geöffnet. Schüler- und Studentengruppen, Vereine, Anrainer, aber auch Mitarbeiter von Behörden und Unternehmen wollen hautnah miterleben, wie die Bauarbeiten am Brenner Basistunnel voranschreiten. Baustellenbesichtigungen können direkt über den BBT-Infopoint gebucht werden.

Die Dauerausstellung ist frei zugänglich.
Baustellenführungen sind kostenpflichtig.

Konsortium Beobachtungsstelle

Zentrale Aufgabe der Beobachtungsstelle ist es, die Belastungen für Mensch und Umwelt beim Bau des Brenner Basistunnels so gering wie möglich zu halten. Die Beobachtungsstelle überwacht die Baueingriffe und die Einhaltung der Bestimmungen von Arbeitsschutz und Hygiene. Darüber hinaus gehören die Beobachtung und Messung von Lärm, Vibrationen, die Kontrolle von Gewässern, Quellen, Luftqualität, Baustellengestaltung und Ökosystem zu ihren Aufgabengebieten. Bei Überschreitung oder Nicht-Einhaltung der vorgegebenen Werte gibt die Beobachtungsstelle weisungsgebundene Gutachten ab.

Weiterführende Informationen zum Brenner Basistunnel, zur Dauerausstellung und zu den Baustellenführungen finden Sie unter:
www.bbtinfo.eu