Malaguena

26. Oktober – 11. November 2018

Ein packendes, lustiges, berührendes, sensibles, tröstliches und sehr unsentimentales Stück von Roberta Skerl

Die Spielgemeinschaft Vintl/Weitental präsentiert mit „Malaguena. Wenn das Leben so spielt“ ein Stück über Sterbehilfe. Ein Thema, das in der Gesellschaft sehr kontrovers diskutiert wird. Bewusst wude dabei der Untertitel „wenn das Leben so spielt“ hinzugefügt, denn die in Malaguena gezeichneten Charaktere nehmen das nicht immer leichte Spiel des Lebens mutig an. Sie stellen sich den bohrenden Fragen, die rund um das Thema Euthanasie entstehen, ihre tiefe Freundschaft hilft ihnen, den positiven Blick aufs Leben zu wahren.

Zum Stück:
Elena, Giovanni und Raffaele sind drei Mitfünfziger, die sich seit ihrer Gymnasialzeit kennen und durch all die Jahre eine enge Freundschaft aufrechterhalten haben. Fixpunkt sind die monatlichen Treffen, bei denen die drei Freunde aus ihrem Alltag aussteigen, miteinander kochen, essen und trinken. Sie lassen alte Zeiten aufleben und ziehen sich mit feinem Humor gegenseitig auf – kurz: sie feiern gemeinsam das Leben. An einem dieser Abende aber geschieht etwas vollkommen Unvorhergesehenes. Einer der drei eröffnet den anderen, dass er unheilbar krank ist und selbst bestimmen wird, wann er aus dem Leben scheiden will, um einem qualvollen Ende aus dem Weg zu gehen.

Für die Regie zeichnet Gerd Weigel, für den diese Produktion bereits die sechste Zusammenarbeit mit der Spielgemeinschaft Vintl/Weitental ist.

Aufführungen:
Freitag, 26. Oktober 2018, 20.00 Uhr (Premiere)
Sonntag, 28. Oktober 2018, 18.00 Uhr
Mittwoch, 31. Oktober 2018, 20:00 Uhr
Freitag, 02. November 2018, 20:00 Uhr
Sonntag, 04. November 2018, 18:00 Uhr
Dienstag, 06. November 2018, 20:00 Uhr (geschlossene Vorstellung)
Donnerstag, 08. November 2018, 20:00 Uhr
Freitag, 09. November 2018, 20:00 Uhr
Samstag, 10. November 2018, 20:00 Uhr
Sonntag, 11. November 2018, 18:00 Uhr

Eintrittspreis: 13 €

Die Aufführungen finden im Gebäude 37 statt. Es stehen zirka 85 Sitzplätze zur Verfügung. Die rechtzeitige Reservierung ist ratsam.

Reservierung: 331 59 83 980 oder theatervintl@hotmail.de
Fotos: Hermann Maria Gasser